Xylitbeitrag auf RTL

Publiziert am 03. Oktober 2013 von Keine Kommentare


Der Fernsehsender RTL hat einen Beitrag über Xylit ausgestrahlt. Dabei wurde unser Partner in Deutschland interviewt und auch unser mithana Xylit Ketchup eingeblendet. Für die eigene Gesundheit lohnt sich auch das teurere Produkt Xylit anstelle von Zucker. Hier geht’s direkt zu RTL Online
http://www.rtl.de/cms/ratgeber/xylit-statt-zucker-eine-suesse-alternative-zu-stevia-32d04-6e4e-26-1651386.html

Alle Xylit Produkte finden Sie direkt auf unserem Webshop:

http://shop.mithana.com/ki.php/Xylit-28.html

Peppermint oder Spearmint

Publiziert am 28. Juli 2013 von Keine Kommentare


Wir führen in unserem Sortiment die Xylit Kaugummis in insgesamt sechs verschiedenen Geschmacksrichtungen. Immer wieder werden wir angefragt, was den eigentlich der Unterschied zwischen Spearmint und Peppermint sei.

Spearmint, auf Deutsch Grüne Minze, wächst als krautige Pflanze mit Wuchshöhen von bis 130 Zentimeter. Die Grüne Minze ist aus einer Hybridisierung von verschiedenen Minzenarten entstanden. Sie ist eine der Stammarten der Pfefferminze. Ganz generell ist eine Abgrenzung der einzelnen Minzenarten schwierig, da die meisten aus einer Kombination entstanden sind. Praktisch alle Minzen, etwa 20 bis  30 Arten, sind in den gemässigten Gebieten der Nordhalbkugel beheimatet; auf der Südhalbkugel (Australien und Afrika) kommen nur wenige Arten vor, denn sie gedeihen meist an feuchten Standorten.

Spearmint Pflanze

Die Pfefferminze (Peppermint) ist vor allem bekannt durch ihre Anwendung als Heil- und Gewürzpflanze. Auch sie ist eine Kreuzung aus verschiedenen Minzenarten. Von anderen Minzen unterscheidet sich die Pfefferminze vor allem durch den hohen Mentholgehalt wodurch sie schärfer im Geschmack wirkt. Daher wurde ihr auch der Name „Pfeffer“ Minze gegeben.

Peppermint Pflanze

Unsere beiden Kaugummis wirken deshalb sehr erfrischend und weisen einen natürlichen Minzengeschmack auf.

Wer einen Kaugummi möchte, der einen langen Frischeatem im Mund erzeugt, der soll unseren Xylit Peppermint Kaugummi nehmen. Wer lieber einen etwas stärkeren, natürlichen Minzegeschmack bevorzugt, für den ist der Xylit Spearmint Kaugummi ideal. Probieren Sie diesen einmal aus – wenn Sie die Augen schliessen, ist es wie wenn sie an einer frischen Grüne Minzenpflanze riechen.

Xylitol_Peppermint_mitte_Schatten   Xylitol_Spearmint_Schatten

Diese wunderbare frische können Sie auch bei unserer sehr beliebten Spry Peppermint Zahnpasta spüren. Der hohe Xylitanteil von 25% gibt den Zähnen auch eine angenehme glatte Wirkung – die Zähne fühlen sich sanft und weich an.

Xylitol Spry Peppermint Toothpaste

Zuckerkonsum massiv zu hoch – Xylit und Erythrit hilft zur gesünderen Ernährung

Publiziert am 07. April 2013 von Keine Kommentare


Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, täglich nicht mehr als 40 Gramm Zucker zu sich zu nehmen. Auch sollte nicht mehr als 10 Prozent der täglichen Energiemenge in Form von Zucker aufgenommen werden. In der Schweiz sind es 17 Prozent; also definitiv ein zu hoher Zuckerkonsum. Durchschnittlich essen die Schweizerinnen und Schweizer jährlich 44 Kilogramm puren Zucker.

Das geschieht nicht nur durch den «Haushaltszucker» und Süssigkeiten. Auch in Süssgetränken und Fruchtsäften steckt jede Menge Zucker. In einem Liter Süssgetränk zum Beispiel 35 Würfelzucker! Viel Zucker enthalten auch die löslichen Kaffeespezialitäten, Saucen wie Ketchup, Fruchtjoghurts, Fertiggerichte wie Pizza oder Frühstücksflocken.

Auch für alle die morgentlich Joghurt essen – mit dem Verzehr von 2 Joghurt mit Aroma ist der empfohlene tägliche Bedarf an Energiezufuhr mit Zucker bereits erreicht. Auch im Ketchup steckt unglaublich viel Zucker. 30 Stück Würfelzucker sind in einer Ketchupflasche enthalten. Da gibt es definitiv eine Alternative – Ketchup mit Xylit von mithana enthält kein Zucker, dafür alle guten Eigenschaften von Xylit. Am besten gleich hier bestellen.

Wir essen alle zuviel Zucker, welcher in diesem Jahr 170 Jahre alt wird, aber es gäbe schon seit etwas über 100 Jahren auch Xylit, welches die Zähne nicht angreift, weniger Kalorien aufweist und vorallem auch den Zuckerspiegel nur ganz leicht beeinflusst und somit keine ständigen Hungergefühle auslöst. Und zudem schmeckt Xylit und Erythrit auch gleich gut wie mit Zucker gesüsste Lebensmittel. Probieren Sie es doch einfach aus auf http://shop.mithana.com/

Den ganzen Artikel dazu wie auch das Radio-Interview finden Sie unter http://www.srf.ch/gesundheit/lifestyle/wuerfelzucker-die-suesse-versuchung-ist-170-jahre-alt

Im Artikel wird erwähnt, dass Xylit nur kalorienreduziert sei  und ab gewissen Menge für Magen-Darm-Probleme, Blähungen oder Durchfall führe. Schade, dass die Ernährungsexpertin von SRF nicht mehr über Xylit und Erythrit weiss. Xylit ist nicht nur kalorienreduziert sonder auch zahnschonend und mit Kariesprophylaxe, d.h. dank Xylit reduziert sich sogar das Karies. Dies ist der Hauptgrund, weshalb es in heute praktisch allen Kaugummis vorhanden ist und somit darf auch das berühmte „Zahnmännchen“ auf der Frontseite der Verpackungen angebracht werden. Zudem hilft Xylit und Erythrit, dass man keine Heisshungergefühle losbricht wie beim Zucker, sondern sich über längere Zeit gut genährt fühlt. Xylit ist für Kinder und Erwachsene auch in grösseren Mengen  unbedenklich. Es wurde in Studien festgestellt, das Einnahmen von  täglich 200g Xylit durch den menschlichen Körper problemlos vertragen  werden. Allerdings sollten zu Beginn nicht mehr als 3 bis 4 Teelöffel  Xylit (15 bis 20 g) pro Tag konsumiert werden, da es sonst abführend  wirken kann. Steigern Sie – je nach Bedarf – langsam die Dosis, bis sich Ihr Körper nach einigen Tagen an grössere Mengen gewöhnt hat.

 

 

 

 

mithana Xylit Ketchup im SWR Fernsehen

Publiziert am 25. Februar 2013 von Keine Kommentare


In der Sendung Odysso des SWR Fernsehen (Südwestrundfunk) wurde am 21. Februar 2013 ein sehr interessanter und informativer Bericht zu Xylit ausgestrahlt. Mit dem Titel „Xylit – das süsse Wunder“, wird gezeigt, wie Xylit hergestellt wird, was für einen positiven Effekt Xylit für die Zähne hat aber auch weshalb dank Xylit kein Karies entstehen kann. Die Sendung zeigt einige Xylit-Produkte auf dem Markt – mit dabei unser mithana Xylit Ketchup.

Schauen Sie die ganze Sendung an und erfahren Sie noch mehr über Xylit. Das mithana Xylit Ketchup erscheint nach 3:04 Sendezeit.

SWR-Fernsehen mithana Xylit Ketchup

Die Sendung zeigt eine gute Zusammenfassung was Xylit ist und wie Xylit wirkt. Das Xylit jedoch nicht unbedingt 10x teurer ist als herkömmliche Produkte mit dem schädlichen Zucker, zeigen die mithana Produkte. Bestellen Sie hier gleich ihre Xylit Produkte zu interessanten Preisen und probieren auch Sie Xylit aus.
Aus persönlicher Erfahrung – stellen Sie ihre Ernährung auf Xylit um und Sie werden eine starke Abnahme von Karies erleben und all dies bei gleichbleibender angenehmer Süsse der Produkte und ohne Nachgeschmack.
Hier das Ketchup noch als ganzes Bild:
mithana Xylit Ketchup - das gesunde und schmackhafte Ketchup

 

 

 

Xylit – die Alternative gegen versteckte Zuckerbomben

Publiziert am 20. Januar 2013 von Keine Kommentare


In der Schweiz ist jedes fünfte Kind zu dick, jedes zwanzigste gar fettleibig. Das sind drei Mal mehr dicke Kinder als vor 20 Jahren. Zugenommen hat in den letzten Jahren auch das immense Angebot an ungesunden Kindernahrungsmitteln. Die Mehrheit der Lebensmittel, die sich an Kinder richten, sind zu süss, zu fett und ohne Nährwert. Besonders der Zuckergehalt ist auffällig hoch. Kassensturz hat einen interessanten Bericht über dieses Thema ausgestrahlt. Klicken Sie einfach auf das Bild und schauen Sie sich diesen Beitrag an:

Xylit die Alternative gegen versteckte Zuckerbomben

Zuckeranteile von 43% in Frühstücks-Cerealien – da gibt es wirklich Alternativen! Im Bericht werden die Kalorien gezählt und es wird von Übergewicht gesprochen. Was jedoch nicht erwähnt wird, ist die Tatsache, dass  Zucker die Zähne angreift. Als Alternative gibt es Xylit oder Erythrit. Xylit enthält 40% weniger Kalorien als Zucker und ist zahnschonend – ja, reduziert sogar Karies. Mehr dazu lesen Sie hier.  Eryhrit enthält sogar keine Kalorien und ist auch, wie Xylit, zahnschonend.

Kaufen Sie sich und/oder für die Kinder reine Hafernüssli, ohne Zuckerzusazt. Diese gibt es zum Beispiel in der Migros sogar in Bio-Qualität. Zugegeben, rein ohne Süsse sind diese nicht gerade das Morgenhighlight. Aber mit einwenig Xylit oder Erythrit kann man die Hafernüssli sehr gut Süssen und dies mit weniger Kalorien und vor allem zahnschonend.

Xylit_mithana_Zuckeralternative_Xylitol Erythrit_Erythritol_mithana_Zuckeralternative

 

Probieren Sie dies einmal aus – es lohnt sich, damit der Tag viel gesünder gestartet wird.